Schulkleidung

EIN EINHEITLICHER AUFTRITT

Die Schulkleidung ist Ausdruck unserer gemeinsamen Identität. Außerdem wird im Tourismus auf professionelles Auftreten viel Wert gelegt. Die passende Kleidung ist ein wichtiger Teil davon. Daher tragen die Schüler eine einheitliche Schulkleidung.

Für den Schulstandort wurde gemeinsam mit Schülern und Eltern folgende Schulkleidung festgelegt und in allen Theoriefächern sowie bei offiziellen Anlässen außerhalb der Schule getragen:

Schüler:
Schwarzer Blazer
Dunkelgraue oder schwarze Hose (keine Jeans)
Weißes Hemd mit Krawatte
Schwarze, klassische Halbschuhe
Kurzhaarschnitt ist obligat
Grauer Pullunder oder Pullover (Bestellung erfolgt über die Schule)

Schülerin:
Schwarzer Blazer mit dunkelgrauer oder schwarzer Hose/Rock (keine Jeans)
Unifarbene, dezente Strumpfhosen
Weiße Bluse
Schwarze klassische Halbschuhe
Grauer Pullunder oder Pullover (Bestellung ausschließlich über Schule)

Auch für den Praxisunterricht gibt es eine eigene Bekleidungsordnung. Diese wird im Unterricht nur jeweils an jenen Halbtagen getragen, an denen die betreffenden Gegenstände unterrichtet werden.

Küchenbekleidung:
Küchenschürzen
Kochjacken
Rote Halstücher rot
Schirmkappe

Servierbekleidung:
Weiße Bluse oder weißes Hemd
Weinrotes Gilet
Weinrote Krawatte
Schwarze Hose
Bistro-Schürze